Zum Blog zurückkehren
Hundeliebe

"Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig."
Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830 - 1916)

Ganz so misanthropisch muss man nicht durch die Welt gehen um zu verstehen, welcher Zauber diesem Zitat innewohnt! Ein Hoch auf die Hunde und ihre Vielfalt und natürlich auch an die Menschen, welche schon vor langer Zeit (ob zehntausende oder eher hunderttausende von Jahren ist mir persönlich Wurscht) erkannt haben, wie bereichernd das Zusammengehen von Mensch und Hund sein kann!

Zitat

Mir gefällt dieses Zitat von Pablo Picasso - der zwar einen Dackel hatte und keinen Pfeffersalz Riesenschnauzer - sehr, und untermalt mit dem Bild vom schönen Nemo macht es doch besonders Freude!

"Hunde kommen in unser Leben, um zu bleiben. Sie gehen nicht fort, wenn es schwierig wird, und auch, wenn der erste Rausch verflogen ist, sehen sie uns noch immer mit genau diesem Ausdruck in den Augen an. Das tun sie bis zu ihrem letzten Atemzug". 
Hundesport

So, heute geht es also wieder los. Nach Trächtigkeit, Geburt, Aufzucht, Welpenabgabe und Corona hat unsere Pfeffersalz Riesenschnauzer-Hündin Jota und auch ich, als ihre Trainingspartnerin, endlich wieder Lust und Zeit für Hundesport.
Das heisst, wieder regelmässiges Zusammenarbeiten und viel Lernen und noch mehr Üben...

Das grösste Lehrstück für das Tier: Zwischen den Übungen zu entspannen!

Das grösste Lehrstück für den Menschen: Einen Plan zu haben!
So haben wir beide noch einiges zu lernen, obwohl der Hund bei uns das grössere Naturtalent ist. Jota liebt es, sowohl Unterordnung als auch Beissen - der Figurant ist der tollste Mensch auf dem Platz!
Die Devise für die Hundeführerin lautet ganz eindeutig: dran bleiben! Irgendwann fühlt es sich dann bestimmt einmal so an, als ob man weiss, was man tut!